info@heseper-sv.de

Eichenbohle begrüßt Boulesportler des Heseper SV

Nordhorn/Hesepe
Seit 2011 verfügt der Heseper SV über eine eigene Bouleabteilung. In vielen Stunden ehrenamtlicher Arbeit wurden auf dem Sportgelände an der Dorfkrugstraße acht Boulebahnen nebst Mehrzweckgebäude geschaffen. Seit einiger Zeit verfügt der Boule – Treff über ein sehr schönes Eingangsschild. Dieter Kröner hat in Eigenleistung eine Holzbohle gefertigt, über die sich die Bouleabteilung sehr freut und sich herzlichst bedankt.pm_1
Die Bouleabteilung hat sich stetig weiter entwickelt. Inzwischen betätigen sich mehr als 50 Sportlerinnen und Sportler. Während der Saison werden verschiedene Turniere gespielt. Um gute Ergebnisse zu erzielen, treffen sich die Boulesportler an mehreren Tagen in der Woche zum Training. Interessierte können weitere Informationen über Sigrid Holtkamp (Damenboule) und Jan Budde (Herrenboule) erhalten.
p1010492
Fotos: Klaus Wermeling

Ehrungen beim Heseper SV

Nordhorn/Hesepe
Im Rahmen einer Feierstunde am 1. Adventswochenende hat der Heseper SV wieder langjährige und verdiente Vereinsmitglieder geehrt. Der Einladung des Vorstandes waren insgesamt 13 Vereinsangehörige gefolgt. Zusammen mit ihren Partnerinnen und Partnern verbrachten sie gemütliche Stunden bei Kaffee und selbstgebackenen Kuchen und Broten im Vereinsheim des Heseper SV auf dem Sportplatzgelände. Die Ausrichtung dieser Veranstaltung in der Vorweihnachtszeit hat beim Verein inzwischen Tradition.
Der 2. Vorsitzende Johann Vrielmann und Geschäftsführer Manfred Handlöchten überreichten Urkunden, Vereinsehrennadeln und Präsente für 25-jährige Vereinszugehörigkeit sowie für 20-, 25 jährige aktive sportliche Betätigung im Heseper SV. Besonders geehrt wurde Johann Schoo, der seit 35 Jahren als Betreuer der Altherren-Fußballmannschaft aktiv ist.

Bildquelle: Manfred Handlöchten
(v.l.n.r.)Johann Vrielmann, Holger Albers, Heiner Wegbünder, Thomas Hopmann, Gerd Kellersmann, Michael Meinders, Christa Kellersmann, Henning Budde, Jutta Becker, Alfred Ekkel, Johann Schoo, Gerwin Schütte, Andreas Böttick, Klaus Dagen und Manfred Handlöchten

Ehrenamtsfeier mit Überraschung

Nordhorn/Hesepe
37 Helfer und Helferinnen erlebten eine tolle Ehrenamtsfeier

Am vergangenen Freitag hatte der Heseper SV seine ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen zur
jährlichen „Dankeschön“ Feier in den Clubraum des Vereinsheims an der Dorfkrugstraße in
Hesepe eingeladen. „Wir freuen uns, dass 37 Helferinnen und Helfer, größtenteils mit ihren
Partnerinnen und Partnern, unserer Einladung gefolgt sind“, so Manfred Handlöchten,
Geschäftsführer des Heseper SV. Gemeinsam mit Joachim Deters hatte er die Feier in diesem
Jahr vorbereitet. In seiner Begrüßungsrede stellte er heraus, dass der Heseper SV ohne die vielen
ehrenamtlichen Helfer nicht bestehen könnte. „Ob Vorstand, Abteilungsleiter, Trainer und Betreuer
der einzelnen Mannschaften und Sparten, Handwerker, Platzgruppe, Reinigungskräfte oder
Kioskteam – alle tragen dazu bei, dass unser Verein funktioniert und in seiner jetzigen Art und
Weise bestehen kann“.
Gegen 21.00 Uhr wartete auf die Gäste der Ehrenamtsfeier eine besondere Überraschung.  Für 55 Gäste hatte der Verein eine Tombola vorbereitet, bei der niemand mit leeren Händen nach
Hause gehen musste. Das besondere an der Tombola: die Lose wurden unentgeltlich an die
Ehrenamtlichen verteilt, sodass es sich um wirkliche „Dankeschön“-Geschenke handelte. Möglich
war das, weil mit großzügigen Spenden mehrerer Sponsoren des Vereins, wie zum Beispiel das
Landgasthaus Berns „de Bakker“ und der Heizungs- und Sanitärbetrieb „Activa Haustechnick“, die
Tombola finanziert werden konnte. Durch die spannend verlaufene Preisverleihung wurde es eine
sehr kurzweilige Veranstaltung mit viel Spaß, guten Gesprächen und guter Laune.
„Im Namen des Vereins wünschen wir bereits an dieser Stelle allen Vereinsmitgliedern, deren
Familien und allen Freunden und Gönnern des Heseper SV ein frohes Weihnachtsfest“, so Johann
Vrielmann 2. Vorsitzender Heseper SV.

ehrenamtsf-5ehrenamtsf-2

ehrenamtsf-4ehrenamtsf-3

Bildquelle: K.W.

Sommerfest beim Heseper SV

Nordhorn/Hesepe
Am 30./31. Juli feierte der Heseper SV sein traditionelles Sommerfest. Entgegen der Gewohnheiten, das Sommerfest auf dem Hof eines nachbarschaftlichen Landewirtes zu veranstalten, wurde es in diesem Jahr auf dem Vereinsgelände an der Dorfkrugstraße in Hesepe durchgeführt. Ausschlaggebend für diesen Schritt war die hohe Belastung für die Landwirte, die ihr Anwesen bis zu einer Woche für diese Veranstaltung zur Verfügung gestellt hatten. Dies ist in der heutigen Zeit fast nicht mehr händelbar. Umso mehr bedankte sich der 1. Vorstiztende des Heseper SV, Georg Alferink, bei den Landwirten für ihr Engagement in den vergangenen Jahren.
„Nach dem neuen Konzept ist es uns gelungen eine familliäre Atmosphäre am Vereinsgelände für das Sommerfest zu schaffen“, so Manfred Handlöchten, Geschäftsführer Heseper SV. Dank der vielen fleißigen Hände konnten wir unser Vereinsgebäude mit einem Zelt kombinieren, die Flächen unter den Eichen integrieren und so ein tolles Veranstaltungsgelände konzipieren.
Nachdem am Samstagabend bei Musik ordentlich gefeiert wurde, trafen sich am Sonntagnachmittag viele Vereinsmitglieder zu Kaffee und Kuchen. Am Grillstand konnte das bekannte Heseper Brötchen, neben Pommes und Grillwurst verzehrt werden. Für die kleinen Vereinsmitglieder wurden Spielmöglichkeiten angeboten. Viele Vereinsmitglieder sprachen sich positiv über das neue Konzept aus und lobten die „Veranstalter“, die mit viel Fleiß und Engagement dieses Event möglich gemacht haben.
SF2016_1 SF2016_2

 

Der Heseper SV zählt aktuell ca. 560 Vereinsmitglieder. Neben den Herrenfußballmannschaften, der Damen Völkerballabteilung, der Kraftsport- und der Gymnastikgruppe, der Damenfahrradgruppe haben sich drei Abteilungen in den vergangenen Jahren besonders hervorgetan.
So besteht seit ca. 4 Jahren eine Indoor-Cycling Abteilung, die von Gerwin Böttick geleitet wird. Von montags bis freitags werden mehrere Kurse angeboten. Im Mehrzweckraum stehen 8 Indoor – Cyclingräder zur Verfügung die regelmäßig genutzt werden. Geleitet werden die Kurse von vereinseigenen Trainern, die sich intern und extern für ihr Training weiterbilden.
Des Weiteren besteht seit einigen Jahren beim Heseper SV die Möglichkeit dem Boule Sport nach zu gehen. Geleitet wird die Abteilung durch Jan Budde (Herren) und Sieglinde Horstkamp (Damen). Die Boulesportler haben u.a. an der Meisterschaftsrunde und an der Grafschafter Boule Tour teilgenommen. Sortliches Engagement und Freude am gemeinsamen Beisammensein stehen hier im Vordergrund.
Die größten Veränderungen hat es in der Fußballjugendabteilung gegeben. Wie viele andere Vereine, musste auch der Heseper SV in der Jugendabteilung rückgehende Mitgliederzahlen hinnehmen. So kam es in der Saison 2015/2016 erstmals zu der Jugendspielgemeinschaft Brandlecht-Hesepe. Durch den Zusammenschluss können nun beide Vereine den Kindern- und Jugendlichen im Fußballbereich wieder Mannschaften von den MINIS bis zur A – Jugend anbieten. Insgesamt werden für die kommende Saison 11 Mannschaften in den Fußballligen antreten. Christian Hassink, als Jugendabteilungsleiter bedankt sich in diesem Zusammenhang bei allen beteiligten Spielern, Trainern, Betreuern und Eltern für ihr Engagement, Einsatz und Willen, um dieses Projekt mit Leben auszufüllen.
SF2016_3SF2016_4

 

 

 
Bildquelle: Klaus Wermeling

 

5. Vater-Kind Zelten in Hesepe

Nordhorn/Hesepe
Auch in diesem Jahr fand wieder das, insgesamt nun zum 5 Mal, Vater- Kind Zelten statt.
Die Organisatoren, Gerwin Böttich und Holger Düing, begrüßten 13 Väter und 22 Kinder am Dorfgemeinschaftshaus in Hesepe.
VKZ2016_4VK_2015_2
Insbesondere der Wettergott hatte ein Einsehen, sodass zwei tolle, sonnige Tage verbracht werden konnten.Das Zelten stand im Zeichen von einem  erholsamen Miteinander.
Die erstmalig durchgeführte Lagerrally führte die Kinder

VKZ2106_1VKZ2016_5mit einigen sportlichen und geschicklichen  Hindernissen durch das Dorf Hesepe zur Kapelle und abschließend zum Platzbiathlon auf das Sportgelände des Heseper SV. Die Kinder waren begeistert.
Die kleinsten wurden von Ihren engagierten Vätern begleitet, jedes Team hatte einen erwachsenen Kapitän. Bei der, am stattlichen Lagerfeuer durchgeführten, abschließenden Siegerehrung gab es, wie beim HSV üblich, nur Gewinner.
Jedes Kind erhielt ein tolles Heseper SV – Cappy, welches umgehend mit Stolz getragen wurde.
Zum Schluss gab es nur strahlende Kinderaugen und insbesondere von den vielen Wiederholungstätern ein:
„Wir freuen uns schon auf das nächste Mal.“
Vielen Dank sagen….
Gerwin und Holger

Bildquelle: Holger Düing

Trainer und Betreuer

Mathias Hermes,
Handy: 0172 7227847,

Jens Hoegen,
Handy: 0173 9918543,

Stefan Vrielmann,
Handy: 0176/84238471.

Trainer und Betreuer Saison 2016/2017

Nordhorn/Hesepe

Hier das aktuelle Trainer- und Betreuerteam der 1. Mannschaft:
Trainer:
Michael Glöckner,
e-mail: micha1gl@aol.com, Handy: 0176/24697015

Betreuer:
Heiko Mickoleit,   Handy: 0172/5307087

 

Trainer Harald Albers verabschiedet

P1000302Nordhorn/Hesepe
Nach 4 Jahren Traineramt verlässt Harald Albers den Heseper SV

Im Rahmen der Saisonabschlussfeier verabschiedete der Fußballfachwart Joachim Deters den Trainer Harald Albers und sprach ihm im Namen des Vereins seinen Dank für 4 gute Trainerjahre beim Heseper SV aus.
Harald Albers übernahm 2012 die sportliche Leitung der 1. Mannschaft des Heseper SV und konnte mit der Mannschaft den 9. Platz in der Kreisliga erreichen. Es folgten ein Abstieg und ein sofortiger Wiederaufstieg sowie eine Ergänzung des Tainerteams durch Michael Glöckner. Dieses Team erreichte mit Platz 4 in der abgelaufenen Saison die beste Kreisligaplatzierung in der Heseper Vereinsgeschichte.
Harald Albers hat in seiner Trainerzeit beim Heseper SV viele junge Spieler in den Kader der 1. Mannschaft integriert. Dies gelang ihm nicht zuletzt durch eine gute Kommunikation mit der Jugendabteilung, aber auch mit der 2. Mannschaft. „Harald war in den 4 Jahren ein guter Freund der Spieler und hat immer ein offenes Ohr“, so Joachim Deters, Fußballfachwart Heseper SV. „Für die kommende Zeit mit der Familie wünschen wir ihm und seiner Frau alles Gute.“

Bildquelle: Klaus Wermeling

Heseper SV verstärkt sich

Nordhorn/Hesepeheader_heseper_sv_940

Für die kommende Saison meldet der Heseper SV nachfolgende Neuzugänge für die 1. Mannschaft:

Stefan Frieling, zuvor Vorwärts Nordhorn,
Timo Olthoff , zuvor FSV Füchtenfeld,
Timo Jungfer, Maurice Thiehen, Thormas Reusch, Rahim Bunjaku, Patrick Gibson, Morris Wilmot alle zuvor Eintracht Nordhorn

und geht ab Juli in die Vorbereitungsspiele:

Samstag den 02.07.2016 um 12.00 Uhr  gegen VFL/WE II am Ootmarsumer Weg in Nordhorn,
Freitag den 08.07.2016 um 19.30 Uhr  gegen FC Schüttorf 09 II in Schüttorf,
Sonntag den 10.07.2016  um 14.00 Uhr  gegen VFL/WE I  in Hesepe,
Freitag, den 15.07.2016  um 19.30 Uhr gegen den SG Freren in Freren,
Samstag, den 16.07.2016  um 16.00 Uhr gegen den SV Esche in Esche.

F 2 der JSG SpVgg Brandlecht/Hestrup und des Heseper SV im neuen Outfit

Nordhorn/Hesepe
Bei den Spielern und den Trainern der F 2 der JSG SpVgg Brandlecht/Hestrup und des
Heseper SV war die Freunde riesengroß, als Ingo Bunte als Repräsentant der Firma
automatisch bunte und der Firma Regiomat Milchtankstellen die neuen Trainingsanzüge
brachte. Auf dem Foto ist die Mannschaft F 2 mit ihren Trainern Niko Biank (links) und
Gunnar Menken (rechts) und dem Sponsor Ingo Bunte zu sehen.

PICT0001

 

 

 

 

 

 

Foto: K.W.