Ohne Gegentor Blieben Die Jungen Der Grundschule Stadtflur 526657

Stadtflur-Grundschüler feiern erneut den Turniersieg

Beim Fußball-Hallencup für Nordhorner Grundschulen blieb die Stadtflur-Schule ohne Gegentor und besiegte im Finale die Grundschule Südblanke mit 2:0. Erstmals hatte der Heseper SV das Turnier mit 16 Mannschaften ausgerichtet.

Foto: privat | Ohne Gegentor blieben die Jungen der Grundschule Stadtflur, die von Schirmherr Gerd Lödden (hinten, links) und dem Orga-Team des Heseper SV (rechts) geehrt wurden. 

Von Hinnerk Schröer

Nordhorn Beim Nordhorner Fußball-Grundschulturnier um den „Ratsherr-Lödden-Cup“ ist der alte auch der neue Sieger: Die Mannschaft der Grundschule Stadtflur sicherte sich am Sonnabend im gut besuchten Kreissportzentrum den Turniersieg. In einem sehenswerten Endspiel besiegte sie die Grundschule Südblanke mit 2:0. Zuvor hatte sich bereits das zweite Stadtflur-Team gegen die Montessori-Grundschule aus Klausheide mit einem 1:0-Sieg im kleinen Finale den dritten Platz gesichert.

Die 21. Auflage des Schulturniers war gleichzeitig eine Premiere: Zum ersten Mal organisierte die Jugendabteilung des Heseper SV die Veranstaltung unter dem Hallendach. „Für uns war es das erste Mal. Aber wir haben tollen Zuspruch bekommen. Das motiviert uns, das Turnier auch in den nächsten Jahren weiter auszurichten“, sagte Hesepes Jugendleiter Niko Biank, der zusammen mit Gerwin Niemeyer und Christian Hoppmann das Organisationsteam bildete.

Bei der Planung konnten die Heseper aber auch auf die Erfahrung ihrer Vorgänger bauen. Die bisherigen Organisatoren um Uschi Schneiders, Gitta Hilberink und Thomas Hilberink, die sich nach 20 erfolgreichen Turnieren zurückgezogen hatten, stand dem neuen Orga-Team mit Rat und Tat zur Seite. „Wir sind in große Fußstapfen getreten, aber wir haben viel Unterstützung bekommen“, sagte Niko Biank. Eine gelungene Generalprobe hatte es bereits im Sommer des vergangenen Jahres gegeben, als auf dem Sportplatz in Hesepe erstmals das Nordhorner Grundschulturnier auf dem Feld ausgerichtet wurde. Das wird es auch im Juni wieder geben.

Oft musste das Siebenmeterschießen entscheiden

Unter dem Hallendach traten 16 Schulmannschaften aus dem Nordhorner Stadtgebiet gegeneinander an. Die Zuschauer bekamen viele spannende und faire Spiele zu sehen, von denen einige erst im Siebenmeterschießen entschieden wurden. Die Grundschüler aus Stadtflur, von denen viele in der Jugendabteilung des SV Vorwärts Fußball spielen und mehrere auch in der Kreisauswahl vertreten sind, marschierten ohne Gegentor durch das Turnier. Nur die Montessori-Grundschule aus Klausheide konnten den jungen Kickern im ersten Gruppenspiel ein 0:0 abtrotzen. Danach standen für den späteren Turniersieger fünf Siege zu Buche.

Im Halbfinale kam es dabei zum Aufeinandertreffen zwischen den Teams Stadtflur I und II, das die erste Mannschaft mit 2:0 für sich entschied. Im anderen Halbfinale gewann die Grundschule Südblanke mit 2:1 gegen Klausheide. Aber auch alle anderen Grundschulteams legten sich mächtig ins Zeug und kämpften in den Zwischen- und Endrunden um eine gute Platzierung.

Für ihren Einsatz bekamen bei der Siegerehrung alle Aktiven Medaillen von Cup-Namensgeber Gert Lödden überreicht. Mario Matos (Activa Haustechnik) hatte außerdem für alle Mannschaften einen neuen Ball parat. Für die Teams auf den Plätzen eins bis sechs gab es außerdem Pokale und natürlich den Wanderpokal, den einige aus dem Stadtflur-Team bereits im vergangenen Jahr in die Höhe gereckt hatten.

Endstand: 1. GS Stadtflur I, 2. GS Südblanke, 3. GS Stadtflur II, 4. GS Montessori Klausheide, 5. GS Altendorf, 6. GS Brandlecht, 7. GS Am Roggenkamp, 8. GS Montessori Gildkamp, 9. GS Waldschule I, 10. GS Pestalozzi, 11. GS Blumensiedlung, 12. GS Blanke, 13. GS Ernst-Moritz-Arndt, 14. GS Bookholt, 15. GS Marienschule, 16. GS Waldschule II.

Quelle: https://www.gn-online.de/sport/stadtflur-grundschueler-feiern-erneut-den-turniersieg-340745.html

Neuigkeit weitersagen!

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp